Thun bleibt dran - GC verliert Wasserschlacht gegen Aarau – nur noch vier Punkte Vorsprung
Publiziert

Thun bleibt dran GC verliert Wasserschlacht gegen Aarau – nur noch vier Punkte Vorsprung

Die Grasshoppers verlieren den Spitzenkampf gegen Aarau mit 1:2. Der Treffer der Aarauer fiel kurz vor Schluss nach einem Konter.

von
Sven Forster
1 / 3
GC fliegt, allerdings nicht auf direktem Weg in die Super League. 

GC fliegt, allerdings nicht auf direktem Weg in die Super League.

Marc Schumacher/freshfocus
Aarau bezwingt die Hoppers mit 2:1.

Aarau bezwingt die Hoppers mit 2:1.

Marc Schumacher/freshfocus
Die Zürcher haben nun nur noch vier Punkte Vorsprung. 

Die Zürcher haben nun nur noch vier Punkte Vorsprung.

Marc Schumacher/freshfocus

Darum gehts

  • GC verliert die Partie gegen Aarau.

  • Die Hoppers liegen nun noch vier Punkte vor dem FC Thun.

  • Vier Spiele sind noch zu spielen.

Nach dem Sieg gegen den FC Thun war die Freude bei GC gross. Nun liegen die Hoppers vier Spiele vor Schluss allerdings nur noch vier Punkte vor den Bernern. Der Grund: Eine 0:1-Niederlage gegen den FC Aarau.

Die erste Halbzeit bei starken Regenfällen war sehr ausgeglichen. Viele grosse Chancen gab es für die 100 Zuschauer im Brügglifeld nicht zu sehen. Die grösste Chance ging aufs Konto von GC-Stürmer Demhasaj. Der mehrfache Saisontorschütze rutschte jedoch nach einer Rettungstat von Aarau-Goalie Enzler am Ball vorbei. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

Wilder Schlagabtausch in den Schlussminuten

Aarau startete besser in den zweiten Durchgang und nach einem Ballverlust von Schmid erzielte Balaj den Führungstreffer. Wie schon so oft in der Saison konnte sich der Rekordmeister auf seine breite Bank verlassen. Cristian Ponde, nur wenige Minuten auf dem Feld, bediente Demhasaj, der nur noch einschieben musste.

Beide Teams boten sich im Anschluss einen wilden Schlagabtausch. Zuerst rettete Matic spektakulär nach einem Kopfball von Stojkovic. Beinahe im Gegenzug scheiterte Connor Ronan an einem Aarauer auf der Linie. In der 86. Spielminute kassierten die Hoppers den zweiten Treffer. Almeida schloss einen Konter der Gastgeber erfolgreich ab. Der Stürmer wurde in der Nachspielzeit noch des Platzes verwiesen. GC konnte die numerische Überzahl allerdings nicht mehr ausnützen.

In der frühen Partie des Freitagabends gelang dem FC Thun ein 2:0-Erfolg gegen Chiasso. Die Treffer erzielten Dominik Schwizer und Nikki Havenaar.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

8 Kommentare