30.04.2016 06:57

Fit & Fein

Gebackener Frühlingssalat mit Hummus

Frühling auf dem Teller? Das ist auch bei Aprilwetter kein Problem: Scarlett zeigt, wie es geht.

von
gss

Ich bin ein grosser Fan von Nose to tail eating – zu Deutsch: Alles vom Tierchen aufessen. Das geht auch mit Gemüse! Wir essen von den Karotten doch einfach mal das Grün von obenrum mit. Macht sich besonders gut im Hummus. Hmm, Hasenfutter ...

Gebackener Frühlingsgemüse-Salat mit grünem Hummus

Zutaten:

1 Bund feiner grüner Spargel

2 Fenchel

1 Bund junge Karotten + etwas vom Karottengrün

1 Bund Radieschen, in feinen Scheiben

1 Handvoll Brunnenkresse

? Zitrone, Saft

2 EL Olivenöl

Salz

Für den Hummus:

1 kleine Dose Kichererbsen

1 Handvoll von dem Karottengrün, gewaschen und gehackt

? Tasse Gemüsebouillon

1 TL Kreuzkümmel

1 EL Sesampaste

? Zitrone, Saft

Salz

Zubereitung:

Zunächst den Hummus, der als Dip und Dressing fungiert, zubereiten. Dazu die Kichererbsen abgiessen und die Hülsen von Hand entfernen (so wird der Hummus cremiger). Die Kichererbsen zusammen mit dem Karottengrün, etwas lauwarmer Gemüsebouillon, Kreuzkümmel, Sesampaste und Zitronensaft in einen Blender geben. Schön fein pürieren, mit Salz abschmecken.

Für das Gemüse die Spargeln trimmen, den Fenchel rüsten und vierteln und die Karotten schälen. Alles auf einem Blech auslegen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz bestreuen. Ab damit in den Ofen! Bei 220 Grad 25 bis 30 Minuten garen. Das Gemüse darf leicht angeröstet und braun sein.

Gemüse auf einer Platte anrichten, mit Zitronensaft marinieren. Den Hummus klecksweise auf dem Gemüse verteilen. Zum Schluss mit den Radieschen-Scheiben, Brunnenkresse und dem gehackten Karottengrün garnieren. Lauwarm oder kalt servieren.

Scarlett von Fork and Flower serviert Ihnen einmal wöchentlich fitte und feine Gerichte, die ganz einfach nachzukochen sind. Immer noch Hunger? Weitere Powerfood-Inspiration finden Sie unter:

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.