So betet Obama: Gebet von Obama veröffentlicht
Aktualisiert

So betet ObamaGebet von Obama veröffentlicht

Eine israelische Zeitung hat nach eigenen Angaben das Gebet veröffentlicht, das Barack Obama an der Klagemauer in Jerusalem abgelegt hat. Der Präsidentschafts-Kandidat bittet Gott um Schutz vor Stolz und Hoffnungslosigkeit und um Weisheit.

«Maariv» druckte eine Fotografie des Schreibens, in dem der US-Präsidentschaftskandidat um Gottes Schutz für sich und seine Familie bittet. «Vergib mir meine Sünden und hilf mir, mich gegen Stolz und Hoffnungslosigkeit zu schützen. Gib mir die Weisheit zu tun, was richtig und gerecht ist. Und mache mich zu einem Instrument Deines Willens», heisst es dem Blatt zufolge.

Der für die Klagemauer zuständige Rabbi Schmuel Rabinowitz kritisierte die Veröffentlichung scharf. Die Zeitung dringe damit in Obamas persönliche Beziehung zu Gott ein, sagte Rabinowitz im Armeerundfunk. Die Gebete zu lesen sei verboten, und eine Veröffentlichung schade der Klagemauer und dem Innersten, das jeder Mensch für sich behalten wolle.

Eine weitere israelische Zeitung, «Jediot Ahronot», schrieb, sie habe Obamas Gebet ebenfalls erhalten, auf eine Veröffentlichung aus Achtung vor der Privatsphäre des Politikers aber verzichtet. «Maariv» erhielt das Schreiben nach eigenen Angaben von einem jüdischen Studenten, der es kurz nach Obamas Besuch an sich genommen hatte.

Der demokratische Senator hatte die Klagemauer am Donnerstag besucht. Am Vortag war er mit israelischen und palästinensischen Politikern zusammengetroffen. (dapd)

Deine Meinung