«Entwicklungsachse Urmiberg»: Gebiet Schwyz-Seewen-Brunnen soll sich entwickeln
Aktualisiert

«Entwicklungsachse Urmiberg»Gebiet Schwyz-Seewen-Brunnen soll sich entwickeln

Das Gebiet zwischen den Bahnhöfen Schwyz-Seewen und Brunnen besitzt viele leere Flächen. Der Kanton Schwyz führt deshalb zwischen September und Dezember 2009 eine Testplanung durch, um Ideen zu sammeln, wie diese Achse entwickelt werden könnte.

Wie die Staatskanzlei am Mittwoch mitteilte, sind vier Planungsteams an dem Projekt «Entwicklungsachse Urmiberg» beteiligt. Diese Achse ist für die Entwicklung der Gemeinden Schwyz und Ingenbohl zentral.

In der letzten Zeit wurden in diesem Gebiet grosse Flächen frei, etwa Zeughäuser in Seewen, Lagerhäuser in Brunnen oder die dortige Zementfabrik. Dieser Spielraum soll für neue Wohn- und Gewerbeflächen genutzt werden. Geplant ist in diesem Zusammenhang auch der Bau einer neuen Strasse. (sda)

Deine Meinung