Aktualisiert 11.01.2012 19:05

«Hysteria»Geburtsstunde des Vibrators

Leidlich amüsante Londoner Kostümkomödie um einen kleinen Beitrag zur weiblichen Selbstbestimmung.

«Hysteria» Trailer.

Um 1880 befindet sich die viktorianische Prüderie auf dem Höhepunkt, während gleichzeitig die Elektrizität ihren Siegeszug beginnt. In London ist derweil der leidenschaftliche junge Arzt Mortimer Granville (Hugh Dancy) auf der Suche nach einem neuen Job und stösst dabei auf Dr. Robert Dalrymple (Jonathan Pryce). Als Hysterie- und vermeintlicher Frauen-Experte hat er es mit einer stetig steigenden Zahl von Patientinnen zu tun. Zur Heilung legen Dalrymple und sein junger Kollege an ziemlich intimen Stellen Hand an – und haben damit durchschlagenden Erfolg.

Die US-Regisseurin Tanya Wexler nutzt die ungewöhnliche Erfindungsgeschichte für eine herzerfrischende Komödie, die als Geschichtslektion genauso funktioniert wie als Romanze zwischen zwei eigensinnigen Menschen, die ihrer Zeit weit voraus waren. Wenige Handlungslängen trüben den positiven Gesamteindruck.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.