Geburtstagskind lag tot im Bett
Aktualisiert

Geburtstagskind lag tot im Bett

Bei einem Überraschungsständchen zu seinem Geburtstag hat eine Familie ihren 16-jährigen Sohn tot im Bett gefunden. Der 16-Jährige hatte einen Herzstillstand erlitten.

Der Vater und die Mutter von Danil Shagimardanov waren am Dienstagmorgen mit Bratsche und Gitarre in das Zimmer des Jugendlichen geschlichen und hatten zum Geburtstagsständchen für den Flöte spielenden Sohn angehoben. Der 18-jährige Bruder filmte mit der Videokamera.

Weil sich der 16-Jährige nicht regte, spielten die Eltern ihr Liedchen erneut und lauter, berichtete der Vater der Lokalzeitung «Straits Times». Erst dann habe die Mutter gesehen, dass ihr Sohn blau im Gesicht war und nicht mehr atmete. In Panik versuchten die Eltern, ihr Kind wiederzubeleben, doch ohne Erfolg.

Die Ärzte stellten bei dem vielversprechenden Flötisten des Jugendorchester von Singapur Herzstillstand fest, berichtete die Zeitung am Freitag.

Deine Meinung