Pray for Paris: Gedenk-Song wird zum Internet-Hit
Publiziert

Pray for ParisGedenk-Song wird zum Internet-Hit

«Ich habe ein kleines Lied geschrieben», verkündet Alex Diehl auf Facebook kurz nach den Anschlägen von Paris. 4,5 Millionen Mal ist es schon angehört worden.

von
hau

Wut, Trauer und Frust über die schrecklichen Ereignisse, aber auch Solidarität mit den Opfern wird über Facebook und Twitter bekundet. Ein Song, der diese Trauer verarbeitet, stammt aus der Feder von Alex Diehl. Der 27-Jährige spricht mit seinem Lied Millionen von Menschen aus der Seele.

Kurz nachdem Alex Diehl am vergangenen Freitag das Freundschaftspiel Deutschland – Frankreich im Fernsehen gesehen und der Kommentator gegen Ende des Spiels von 18 Toten berichtet hatte, setzte er sich mit seiner Gitarre hin und komponierte den Song «Nur ein Lied». Der Text sei innerhalb von zehn Minuten entstanden: «All das, was sich bei mir über Wochen und Monate angestaut hat, habe ich aufgeschrieben», sagte der Musiker gegenüber dem Bayerischen Rundfunk. Nach den Anschlägen von Paris sei er so wütend gewesen, dass er irgendwie habe reagieren müssen: Und zwar mit seiner Stimme und seiner Gitarre. Mit seiner Handykamera filmte er sich beim Singen von «Nur ein Lied», 24 Stunden nachdem er es auf Facebook gepostet hatte, zählte der Gedenk-Song bereits über eine Million Aufrufe.

Bis heute wurde «Nur ein Lied» knapp 4,5 Millionen Mal angehört, viele begrüssen die Art von Diehls Solidaritätsbekundung. Allein will sich der Oberbayer Musiker auch nicht verstanden haben. Der Refrain von «Nur ein Lied» spielt auf John Lennons Song «Imagine» an, in dem es heisst: «I believe the world could live as one.»

Deine Meinung