Aktualisiert 15.05.2007 20:26

Gefängnis für Vergewaltiger

Gestern ist in Basel das Urteil gegen zwei Iraker verkündet worden, die einen 19-jährigen Mann aus dem ehemaligen Jugoslawien mehrfach zum Oral- und Analverkehr gezwungen haben sollen – angeblich wegen Schulden in Höhe von 20 Franken (20 Minuten berichtete).

Der Haupttäter erhält wegen mehrfacher sexueller Nötigung und Tätlichkeiten eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und vier Monaten sowie eine Busse von 200 Franken, den zweiten Täter erwartet für die gleichen Delikte eine Freiheitsstrafe von zweieinviertel Jahren je zur Hälfte bedingt und unbedingt sowie ebenfalls eine Busse von 200 Franken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.