Gefängnis wegen Schächtens?
Aktualisiert

Gefängnis wegen Schächtens?

Im Bezirk Rheinfelden AG wurden drei Kühe für das islamische Opferfest geschächtet: Bezirksamtmann Ambrosius Kessler bestätigte einen Bericht der «Aargauer Zeitung».

Fünf Muslime hatten den drei Kühen ohne Betäubung die Kehle durchgeschnitten. Gegen sie wurde eine Untersuchung eingeleitet.

Wegen Zuwiderhandlung gegen das Tierschutzgesetz drohen ihnen Gefängnisstrafen von drei Tagen bis zu drei Jahren.

Deine Meinung