Gefrierfach-Baby wurde von der Mutter getötet
Aktualisiert

Gefrierfach-Baby wurde von der Mutter getötet

Das am Samstag im Gefrierfach eines Kühlschranks in Leverkusen gefundene Baby ist direkt nach der Geburt von seiner Mutter getötet worden.

Die 23-jährige Frau gab bei ihrer Vernehmung an, sie habe unmittelbar nach der Niederkunft am 26. Juni vergangenen Jahres den kleinen Jungen getötet, ihn anschliessend in einen Müllsack eingewickelt und in das Gefrierfach gelegt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Zum Kindsvater sagte sie, sie sei von einem flüchtigen Bekannten vergewaltigt worden. Die Staatsanwaltschaft wollte am Montag Haftbefehl wegen Totschlags beantragen.

Die Babyleiche war am Samstagabend vom Sohn des Hauseigentümers entdeckt worden, als er die Souterrainwohnung der vor zwei Wochen ausgezogenen Frau besichtigt hatte. Die 23-Jährige wurde wenige Stunden später bei ihrem Lebensgefährten festgenommen. Nach dem Ergebnis der Obduktion war das Kind lebensfähig und starb in Folge von Gewalteinwirkung gegen den Hals. Die Ermittlungen übernahm die Mordkommission. (dapd)

Deine Meinung