Gefürchtete Gäste: Timberlake und Furtado
Aktualisiert

Gefürchtete Gäste: Timberlake und Furtado

Sie haben ihre Macken: Justin Timberlake und Nelly Furtado sind die schlimmsten Gäste im Showgeschäft - behauptet der Promi-Restaurantbetreiber Guy Rubino.

Timberlake hat laut Rubino Gerichte bestellt, die nicht auf der Karte aufgelistet waren. Furtado hingegen führte sich wie eine Diva auf, als sie sein Lokal «Rain» im kanadischen Toronto besuchte.

Rubino sagte gegenüber der US-Zeitung «New York Daily News»: «Timberlake kommt ins «Rain», guckt gar nicht erst auf die Karte und schreit nach Essen, das wir gar nicht machen.»

Von Furtado kann der Star-Koch ebenfalls ein Lied singen: «(Furtado) hatte für zehn Leute reserviert. Sie kam eine Stunde zu spät und hatte noch fünf Leute mehr dabei. Für Partys dieser Grösse machen wir eine Art Festpreis-Menü. Nelly protestierte und war sehr unhöflich. Sie erwartete, dass individuelle Gerichte zubereitet werden. Ihre Managerin kam sogar in die Küche und hatte die Frechheit zu sagen, 'Macht das, f*****g noch mal!' Ich habe zu ihr gesagt, dass sie und ihre Klientin f*****g noch mal das Restaurant verlassen können.»

Ganz anders tönt es, wenn Rubino über seine liebsten Gäste, Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones, spricht: «Sie sind sehr höflich. Jedes Mal, wenn sie vorbeikommen, schauen sie in der Küche vorbei und sagen hallo. Ich liebe sie einfach.»

Quelle: «New York Daily News»

Deine Meinung