«Stromabzocke»: Gegen die hohen Strompreise
Aktualisiert

«Stromabzocke»Gegen die hohen Strompreise

Die Strompreise im Kanton Luzern sollen endlich sinken: Namhafte Luzerner Firmen haben sich in der Interessengemeinschaft Glasfaser und Energie Luzern (IGEL) vereint und die Initiative «Für tiefere Strompreise und sichere Arbeitsplätze» lanciert.

von
mgi

Damit wollen sie erreichen, dass sich die Kantonsregierung gegen die «Stromabzocke» einsetzt. Ihnen zur Seite stehen Luzerner National- und Kantonsräte verschiedener Parteien. «Luzern hat schweizweit die höchsten Strompreise», sagt Peter With, Präsident der IGEL, «das schadet der Luzerner Wirtschaft und gefährdet Arbeitsplätze.» Nun soll die Stromversorgung laut Ini­tiative in der Verfassung verankert werden. Ausserdem müsse der Strompreis auf ein erträgliches Niveau gesenkt werden – schliesslich sei dies in anderen Kantonen auch möglich.

Deine Meinung