Aktualisiert 27.08.2012 08:25

Peinliche PleiteGegen dieses Cluj ist alles möglich

Basel scheint nach zwei Niederlagen nicht in Form zu sein. Doch CL-Gegner Cluj erging es noch schlechter: Das leere Tor wird nicht getroffen und in Überzahl ein 2:0-Vorsprung verspielt.

von
fox

Die Pleite von Cluj gegen Rapid Bukarest. (Quelle: YouTube/<a href="http://youtu.be/GNPB2RR33HM" target="_blank">RapidFanVideo</a>)

In seinem 10. Saisonspiel musste sich Cluj erstmals geschlagen geben. Basels Gegner in der letzten Champions-League-Qualifikationsrunde verspielte bei Rapid Bukarest in der zweiten Halbzeit einen 2:0-Vorsprung, obwohl er ab der 28. Minute mit einem Spieler mehr auf dem Platz stand. Nachdem der Brasilianer Ronny (14.) und Vasile Maftei (19.) für Cluj getroffen hatten, schlug Rapid zwischen der 49. und 69. Minute dreimal zu.

Dabei haperte es in der Verteidigungsarbeit bei den Gegentoren an allen Ecken und Enden. Trotz einem Mann mehr auf dem Feld, schien Rapid immer einen Schritt schneller zu sein, die Abseitsfalle funktionierte nicht und Goalie Mario Felgueiras wirkte einmal mehr unsicher.

Auch die Effizienz vom Spiel gegen Basel war wie weggeblasen. Beim Stand von 0:0 traf beispielsweise Nicolas Godemeche das leere Tor aus wenigen Metern nicht. Mit anderen Worten: Die 1:2-Hypothek aus dem Hinspiel wett zu machen ist für Basel auf jeden Fall möglich. Am Mittwoch empfängt Cluj den Schweizer Meister zum entscheidenden Rückspiel.

(fox/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.