Gegen dreiste Diebe: Das Hotelpersonal wird geschult
Aktualisiert

Gegen dreiste Diebe: Das Hotelpersonal wird geschult

Die Euro 08 und das Jodlerfest sind laut der Polizei ein Paradies für Trick- und Taschendiebe. Nun wird das Hotelpersonal geschult, um Touristen zu sensibilisieren.

von
David Huber

«Trick- und Taschendiebe suchen häufig Orte auf, wo eine grosse Menschenmasse zusammenkommt», sagt Claude Gnos, Sicherheitsberater der Kantonspolizei Luzern. Entsprechend hoch sei deshalb die Gefahr an den kommenden Grossanlässen Euro 08 und Jodlerfest. Auch an der Fasnacht treiben Diebe gerne ihr Unwesen. So auch dieses Jahr, als eine rumänische Diebesbande im Getümmel der Fasnacht Passanten um ihre Portemonnaies erleichterte.

Für dieses und weitere Probleme wird Gnos am Donnerstag das Luzerner Hotelpersonal in zwei kostenlosen Sicherheitsschulungen sensibilisieren. «Wir klären die Teilnehmer über Methoden der Trickdiebe auf und informieren auch über die Gefahr von Gepäck- und Taschendieben in Hotels», so Gnos. Die Angestellten könnten dank diesem Wissen die Gäste auf drohende Gefahren aufmerksam machen.

Die fakultativen Schulungen des Verbandes Luzern Hotels entsprechen einem Bedürfnis. «Es sind bereits etwa 500 Anmeldungen eingegangen», sagt Direktor Patric Graber.

Deine Meinung