Aktualisiert 31.01.2012 21:47

Stadt wird aktivGegen hohe Mieten

Die Stadt hat gestern ihren Gegenvorschlag zur «Volksinitiative für zahlbaren Wohnraum» von Grünen, SP und Mieterverband präsentiert.

von
riv

Baudirektor Kurt Bieder erklärte, dass die Stadt enger mit ­Genossenschaften zusammenarbeiten und sie teils bei der Landvergabe bevorzugen will, so dass in 15 Jahren mindestens 720 zusätzliche gemeinnützige Wohnungen zur Verfügung stehen sollen. Für den Mieterverband geht der Vorschlag in die richtige Richtung. Aber: «Mit der Initiative würde der Druck grösser, Land gezielt für zahlbaren Wohnraum abzugeben und für diesen Zweck auch ­Objekte zu erwerben», so Präsident Mark Schmid. Er forderte eine gemeinnützige Wohnungsquote von 16 Prozent. (riv/20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.