Gegen neues Asylgesetz
Aktualisiert

Gegen neues Asylgesetz

Der Zürcher Stadtrat lehnt das revidierte Asyl- und Ausländergesetz ab.

«Die Beugehaft für abgewiesene Asylbewerber ist ein drastischer Eingriff in die Menschenrechte», sagte Stadtpräsident Elmar Ledergerber zur «NZZ am Sonntag». Man habe das Gesetz in der Behörde diskutiert und man sei einstimmig der Ansicht

gewesen, dass es schlecht sei. Auch dem Zürcher Finanzvorstand Martin Vollenwyder bereitet die Vorlage vom 24. September Kopfschmerzen: «Das wird nicht nur im Sozialbereich zu einem Kostenschub führen, sondern auch bei der Sicherheit.»

Deine Meinung