EM-Qualifikation: Gegen Wales stehen die Chancen super
Aktualisiert

EM-QualifikationGegen Wales stehen die Chancen super

Lehnt euch zurück, liebe Schweizer Fussballfans. Läuft es normal, holt die Hitzfeld-Equipe am Abend in Wales die budgetierten drei Punkte.

von
Herbie Egli

Wales ist eigentlich ein dankbarer Gegner für die Schweizer Fussballnati. Von sechs bisherigen Partien haben die Eidgenossen fünf gewonnen. Auch das Torverhältnis spricht klar für die Schweiz.

Die letzte Begegnung zwischen der Schweiz und Wales fand vor rund einem Jahr statt. Am 12. Oktober 2010 trafen die beiden Teams im Rahmen der EM-Qualifikation in Basel aufeinander. Die Gastgeber siegten 4:1 und kehrten mit diesem Erfolg nach dem verpatzten Quali-Start (Niederlagen gegen England und Montenegro) auf die Siegerstrasse zurück. Valentin Stocker (2), Marco Streller und Gökhan Inler hiessen die Torschützen.

Auch in den übrigen Duellen zeigte sich die Schweiz gegen Wales treffsicher. 1999 standen, ebenfalls in der EM-Qualifikation, zwei Begegnungen auf dem Programm. Die Eidgenossen gewannen sowohl zuhause im Zürcher Letzigrund als auch auswärts in Wrexham 2:0. Der letzte Sieg nützte jedoch nichts mehr – die EM 2000 in Belgien und Holland fand ohne Schweizer Beteiligung statt. Ein Sieg mit dem gleichen Resultat resultierte für die Schweiz auch in einem Freundschaftsspiel 1996 in Lugano.

Der Ausrutscher im Jahr 1951

Vor mehr als einem halben Jahrhundert trafen die beiden Nationen zum zweiten Mal in der Geschichte aufeinander. 1951 reiste die Schweiz nach Wales und kassierte dort eine 2:3-Niederlage. Es war und ist bis heute der einzige Ausrutscher, den sich die Eidgenossen in sechs Partien gegen die Waliser geleistet haben. Das erste Aufeinandertreffen überhaupt im Jahre 1949 entschied die Schweiz im Berner Wankdorf-Stadion nämlich mit 4:0 für sich.

Deine Meinung