Brutaler Owetschkin: Gegner, Torhüter und Puck ins Tor gecheckt

Aktualisiert

Brutaler OwetschkinGegner, Torhüter und Puck ins Tor gecheckt

Alexander Owetchkin ist eigentlich der Mann für die spektakulären Tricks. Er kann aber auch anders. Mit einem brutalen Check «erzielte» er ein Tor. Nachdem die Schiedsrichter den Treffer zuerst anerkannten, änderten sie später aber ihre Meinung.

von
tog

(Video: YouTube)

Beim Stand von 2:4 gegen die Montreal Canadiens holte Alex Owetschkin nicht den Zauberstab, sondern das Brecheisen hervor. Obwohl die Scheibe vor ihm frei lag, entschied er sich nicht für einen Schuss, sondern für einen Check. Wie so oft beim Russen landete der Puck trotzdem im Netz.

Nachdem sich das Schiedsrichtergespann ausgesprochen hatte, wurde der Treffer annulliert. Die Experten streiten sich weshalb - für andere war dieser Check einfach nur das Highlight dieses Spiels. Das Tor hätte das beste Team der NHL nötig gehabt. So verloren die Capitals mit 5:6.

Deine Meinung