Rauchverbot: Gehen bald weniger Raucher an Kioske?
Aktualisiert

RauchverbotGehen bald weniger Raucher an Kioske?

Ab Mai gilt in der ganzen Schweiz das Rauchverbot. Den Kiosken drohen deshalb Einbussen bei ihrem zentralen Umsatzpfeiler – dem Tabakverkauf.

von
Christa Gall

Im Moment wird an den Kiosken nicht weniger, sondern ­sogar mehr Tabak verkauft. 1,4 Milliarden Zigaretten hat Kiosk­betreiberin Valora im letzten Jahr dort abgesetzt. Das entspricht einem Umsatz-Plus gegenüber dem Vorjahr von 3,6 Prozent. Valora erklärt das überraschende Wachstum mit der Krise: «Die Leute kauften weniger Stangenpackungen, dafür mehr Einzelpackungen an den Kiosken», sagt Valora-Sprecherin Stefania Misteli.

Das dürfte allerdings nicht so bleiben. Den Rauchern wird das Leben mit Verboten schwerer gemacht. Ab Mai gilt in der ganzen Schweiz ein Rauchverbot in öffentlichen Räumen.Misteli glaubt denn auch: «Wir können uns mit dem Rauchverbot einen leichten Umsatzrückgang vorstellen.» Allerdings rechnet Valora langfristig nur mit kleinen Umsatzveränderungen bei den Zigaretten.

Anderer Meinung ist ZKB-Analyst Marco Strittmatter: «Mittel- bis langfristig werden die Kioske weniger Zigaretten absetzen, denn immer weniger Leute rauchen.» Schon jetzt ist das Kiosk-Geschäft stagnierend. «Da die Raucher künftig vermehrt wegfallen, muss sich Valora neue Strategien über­legen, wie sie Kunden an den Kiosk locken will», so Strittmatter.

Im Moment setzt Valora diesbezüglich auf die billige Eigenmarke OK, mehr Zusatz-Dienstleistungen wie Schnäppli-Reisen und auf Convenience-Waren wie Sandwiches. «Wir wollen so neue Zielgruppen an den Kiosken ansprechen», so die Valora-Sprecherin.

Valora steigerte den Reingewinn

Valora ist nicht nur im Kiosk­-Geschäft tätig. Auch die Avec-Läden, der Weiterverkauf von Magazinen und Zeitungen und diverse Engagements im Ausland gehören zum Valora-Geschäft. Insgesamt erhöhte der Konzern den Reingewinn 2009 im Vorjahres­vergleich um 40 Prozent auf 54,9 Mio. Franken. Laut ZKB-Analyst Marco Strittmatter ist dieses gute Ergebnis mit Vorsicht zu geniessen. «Infolge des Restrukturierungsaufwandes 2008 sind die Zahlen 2009 entsprechend sprunghaft angestiegen.» Valora peilt eine jährliche Betriebsergebnismarge von bis 4% (heute 2,4%) an.

Deine Meinung