Kanton Aargau: Gehen im Birrfeld zwei Stall-Brandstifter um?
Publiziert

Kanton AargauGehen im Birrfeld zwei Stall-Brandstifter um?

Innert weniger Tage wurde bei zwei Ställen in Birr AG absichtlich Feuer gelegt. Zeugen wollen in beiden Fällen gesehen haben, wie zwei Personen weggerannt waren.

von
20M
Die Feuerwehr konnte den Brand im Eselstall rasch löschen.

Die Feuerwehr konnte den Brand im Eselstall rasch löschen.

Kapo AG

Der jüngste Vorfall ereignete sich am Dienstag um 15 Uhr an der Eigenämterstrasse in Birr gegenüber des Fussballplatzes. Eine Passantin bemerkte dichten Rauch aus einem Stall aufsteigen und alarmierte die Feuerwehr. Diese konnte die Flammen löschen, bevor grosser Schaden entstanden war.

Glück hatten auch die im Stall untergebrachten Esel – sie blieben trotz des Rauchs unverletzt. Der inzwischen eingetroffene Besitzer brachte sie ins Freie, wie die Aargauer Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte.

Hühnerstall im Visier

Die polizeilichen Ermittlungen zeigten rasch, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde. Ein älteres Paar soll laut Mitteilung zwei Jugendliche beobachtet haben, die sich vom Stall entfernten. Die Polizei sucht das ältere Paar und allfällige weitere Zeugen.

Bereits am Nachmittag des vergangenen Freitags hatte es nicht weit vom jetzigen Brandplatz entfernt in einem Hühnerstall gebrannt. Auch damals hatten die Tiere Glück – Augenzeugen konnten das Feuer löschen. Wie beim jüngsten Vorfall waren ebenfalls zwei junge Männer gesehen worden, die vom Stall weggerannt waren.

Deine Meinung