Aktualisiert

Churer HerbstmesseGehla ganz im Zeichen von Gewerbe und Volksmusik

Die Churer Herbstmesse Gehla hat am Freitag ihre Tore geöffnet. Über 200 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen. In der Unterhaltung dominiert Volksmusik. Ehrengast zum war Bundesrat Ueli Maurer.

Wurzeln, Werte und Weitsicht bildeten die zentralen Stichworte in Bundesrat Maurers Rede. Der VBS-Vorsteher rief dazu auf, bei den Wurzeln zu bleiben, Werte zu pflegen und mit Weitsicht zu handeln. Dann habe die Schweiz eine gute Zukunft vor sich.

Die Grüsse der Bündner Regierung überbrachte Finanzdirektor Martin Schmid. Er betonte die Bedeutung des antizyklischen Handelns durch den Staat mit Investitionen gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten.

250 Aussteller

250 Aussteller präsentieren auf dem 35 000 Quadratmeter grossen Messegelände während zehn Tagen ihre Produkte und Dienstleistungen. Rund 70 000 Besucherinnen und Besucher strömten in den vergangen Jahren jeweils an die Gehla. Mit 92 000 Eintritten wurde letztes Jahr ein Rekord erzielt, vor allem dank der Sonderschau der Schweizer Armee.

Der Aushang der 21. Gehla ist die Volksmusik. Vertreten ist sie mit der Sonderschau «Musik für alle». Zudem werden nicht weniger als 90 Formationen aufspielen. Den Abschluss bildet am Samstag nächster Woche der grosse internationale Folkloreabend.

Hochkarätig besetztes Forum

Fester Bestandteil der Herbstmesse ist das Wirtschaftsforum Südostschweiz, das nächsten Freitag zum 12. Mail durchgeführt wird. «Wie viel Staat braucht die Wirtschaft?», lautet das Thema.

Teilnehmen am Forum werden Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf, der frühere deutsche Finanzminister Hans Eichel, EU-Botschafter Michael Reiterer, der designierte Präsident der Schweizerischen Nationalbank, Philipp Hildebrand, sowie Urs Müller, Direktor von BAK Basel Economics.

Das Unterhaltungsprogramm ist wiederum umfangreich und dicht, die Auswahl an Verpflegung gross. Partys sind angesagt, ein Box-Meeting und erstmals auch ein Rennen mit Wollschweinen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.