Geiselnahme ging unblutig zu Ende
Aktualisiert

Geiselnahme ging unblutig zu Ende

Die Polizei hat im deutschen Oldenburg eine Geiselnahme ohne Blutvergiessen beendet.

Ein 42-Jähriger hatte am Mittwochabend an einer Haltestelle mit vorgehaltener Schusswaffe einen Linienbus entführt. Zunächst liess er die Fahrgäste aussteigen. Dann fuhr der Mann im Tarnanzug mit dem Busfahrer zu einem nahen Spital, in dem seine von ihm getrennt lebende Ehefrau behandelt wurde. Er konnte überwältigt werden.

Deine Meinung