SsangYong Rodius: Geiz ist ... äh, gross!
Aktualisiert

SsangYong RodiusGeiz ist ... äh, gross!

Der neue SsangYong Rodius ist nicht geil, aber extrem praktisch und günstig. Selbst mit Allradantrieb gibt's das Raumwunder schon ab 34'490 Franken.

von
Nina Vetterli

Auf der Strasse begegnete man der Marke SsangYong bislang nur selten. Dafür – pardon, aber die Erkenntnis liefert Google schon nach wenigen Mausklicks – umso häufiger in den Top Ten der «hässlichsten Autos der Welt». Die abenteuerlichen Heckdesigns mit angeflanschter Glaskuppel hatten zwar hohen Unterhaltungswert, trugen allerdings auch dazu bei, dass der südkoreanische Hersteller 2009 hops ging.

Doch nun ist SsangYong zurück, und der neue, gefälliger gestaltete Rodius will die Menschen nicht amüsieren, sondern transportieren. Der 5,13-Meter-Koloss bietet sieben vollwertige, bequeme Plätze auf drei Sitzreihen und dazu 875 Liter Kofferraumvolumen für den Hamsterkauf bei Lidl, Aldi und Co. Ohne Rückbank fasst das variable Raumwunder gar 1975 Ikea-freundliche Ladeliter.

Das sogenannte MPV, sprich Multi Purpose Vehicle, empfiehlt sich aber nicht nur für kaufwütige Grossfamilien, sondern auch Bootsfahrer: einerseits, weil es bis zu zwei Tonnen schwere Anhänger schleppt, andererseits, weil das Fahrwerk dermassen auf Komfort getrimmt ist, dass das Dickschiff in Kurven ordentlich schaukelt. Die Fahrfreude fällt damit ins Wasser – erst recht in Kombination mit der rustikalen 5-Gang-Automatik aus früheren Mercedes-Zeiten –, doch zum Mitschwimmen im Verkehr ist der Riese mit 155 Diesel-PS und bis zu 360 Nm Drehmoment bestens gerüstet. Bei einem Praxisverbrauch von unter zehn Litern muss der Kapitän zudem nicht allzu oft an einer Zapfsäule andocken.

Für die Top Ten der schönsten, sportlichsten, modernsten oder effizientesten Autos reicht es bei Weitem nicht, aber in einer Sache dürfte dieser SsangYong die Nummer eins sein: Als handgeschalteter Hecktriebler ist der Rodius bereits ab 27'490 Franken erhältlich und selbst die 4x4-Variante gibt's schon ab 34'490 Franken. Günstigere Alternativen tauchen beim Googeln wahrscheinlich nur auf Occasionsseiten auf.

SsangYong Rodius SV200e-Xdi 4WD

Modell: 5-türige Grossraumlimousine mit 7 Plätzen.

Motor: 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit 155 PS (114 kW).

Fahrleistungen: 0-100 km/h in ca. 11,0 s. Höchstgeschwindigkeit 181 km/h.

Verbrauch: 8,1 Liter L/100 km Verbrauch, 212 g CO2/km.

Preis: Ab Fr. 34'490 (Basismodell ab Fr. 27'490).

Marktstart: Ab sofort.

Infos: www.ssangyong.ch

Alltag

Der Rodius ist ein wahres Raumwunder. Selbst mit sieben besetzten Sitzen bleiben 875 Liter Kofferraumvolumen, und der Innenraum ist hochvariabel.

✭✭✭✭✭

Geld

Grosse Familien mit kleinem Budget werden den Rodius in Betracht ziehen: Günstigere Siebensitzer gibts möglicherweise nur auf dem Occasionsmarkt.

✭✭✭✭✭

Sexappeal

Das Design ist nicht mehr so verschroben wie früher. Durch die wenig elegante Formgebung und schiere Grösse wirkt der Rodius aber immer noch recht plump.

Spass

Der rustikale Dieselantrieb kommt mit den zwei Tonnen Fahrzeuggewicht gut klar. Aber wer Fahrspass sucht, ist in diesem wankenden Schiff fehl am Platz.

Umwelt

Der Normverbrauch von 8,1 Litern Diesel ist keine Glanzleistung, lässt sich bei einem so grossen, schweren Auto aber einigermassen verkraften.

✭✭✭

Gesamt

Der SsangYong Rodius bietet sehr viel Platz für wenig Geld. Dafür spart man aber auch an Fahrspass, Hightech, Sexappeal und Prestige.

✭✭✭

«Der neue SsangYong Rodius gewinnt noch immer keinen Schönheitspreis. Aber wie sagt man so schön? Die inneren Werte zählen.»

Deine Meinung