Pizol: Geländer unter Strom verletzt zwei Jugendliche

Aktualisiert

PizolGeländer unter Strom verletzt zwei Jugendliche

Ein Geländer war wegen eines Leitungsdefekts mit 228 Volt geladen. Zwei junge Männer erlitten einen Stromschlag, als sich der eine daran festhielt und der andere helfen wollte.

Zwei Männer im Alter von 17 und 18 Jahren sind am Sonntagnachmittag im Skigebiet Pizol durch einen Stromschlag leicht verletzt worden, wie die St. Galler Kantonspolizei am Montag meldete. Sie wurden zur Kontrolle ins Spital eingeliefert.

Der Jüngere der beiden Männer hielt sich am Geländer einer Aussentreppe eines Ferien-Chalets fest. Wegen einer defekten Leitung stand das Geländer unter Strom; gemäss einem Mitarbeiter des Starkstrominspektorates war das Metallgeländer mit 228 Volt geladen.

Der junge Mann verkrampfte sich. Sein um ein Jahr älterer Kollege reagierte geistesgegenwärtig und riss seinen Kollegen vom Geländer weg, erlitt dabei aber ebenfalls einen Stromschlag. Nach dem Unfall, als dessen Folge der jüngere der beiden Männer kurze Zeit bewusstlos gewesen sein soll, wurde die Rettung der Pizolbahnen alarmiert.

Die beiden Männer konnten sich aber selbständig zur Mittelstation begeben. Von dort wurden sie zur Kontrolle in ein Spital eingeliefert. Schon am Abend konnten sie das Spital wieder verlassen. (sda)

Deine Meinung