Geld macht nicht glücklich

Aktualisiert

Geld macht nicht glücklich

Der 32-jährige Hollywoodstar Ben Affleck verdient pro Film durchschnittlich 15 Millionen Dollar und behauptet dennoch, dass Geld nicht glücklich macht.

von
wenn

Affleck ist sauer, dass die grossen Warenhäuser die Menschen mit ihrer Weihnachtswerbung manipulieren und versuchen, ihnen glaubhaft zu machen, dass ein bestimmtes Produkt ihre Lebensqualität verbessert.

Affleck: «Mit Geld kann ich mir Dinge kaufen, die mich für eine Minute glücklich machen, aber dann fühle ich mich wieder schlecht. Wenn es um Geld geht, ist es wichtig, dass du Rechnungen damit zahlen kannst und dir keine Gedanken machen musst, ob dir der Strom abgestellt wird. Aber dann muss man auch nicht den ganzen Kram bei Barney's kaufen.

Ich mag Weihnachten, aber es geht nur um Werbung und wenn du jemandem etwas verkaufen willst, musst du ihm das Gefühl geben, dass ihm etwas fehlt, wenn er es nicht hat. Das ist aus Weihnachten geworden. Wir werden mit diesem Zeug bombardiert. Aber das macht dich nicht glücklich, sonst gäbe es nicht so viele unglückliche reiche Leute. Sie wollen alle glücklich sein mit ihrem Whirlpool und ok, einige sind es vielleicht auch.»

Deine Meinung