Boxen: Geldbusse und Sperre für Chávez Jr.
Aktualisiert

BoxenGeldbusse und Sperre für Chávez Jr.

Der frühere WBC-Mittelgewichts-Boxweltmeister Julio Cesar Chávez Jr. ist von der Sportkommission des amerikanischen Bundesstaates Nevada zu einer Sperre von neun Monaten sowie einer Geldbusse über 900'000 Dollar (30 Prozent seiner letzten Kampfbörse) verurteilt worden.

Der Mexikaner war im September nach der Punktniederlage gegen den Argentinier Sergio Martinez in Las Vegas positiv auf Marihuana getestet worden. Der 27-jährige Sohn des gleichnamigen Mehrfach-Weltmeisters hatte bereits 2009 eine positive Dopingprobe (Diuretikum für Gewichtsreduktion) abgegeben. (si)

Deine Meinung