Ein überragender Andy Schmid reicht nicht aus: Die Schweiz unterliegt Portugal knapp

Ein überragender Andy Schmid reicht nicht ausDie Schweiz unterliegt Portugal knapp

Die Schweizer Handball-Nati verliert ihr zweites Hauptrundenspiel an der WM in Ägypten knapp. Gegen Portugal ziehen Andy Schmid und seine Teamkollegen mit 29:33 den Kürzeren.

Schweiz
29 : 33
Portugal
1 / 3
Die Schweiz unterliegt Portugal im zweiten Hauptrundenspiel der Handball-WM in Ägypten mit 29:33.

Die Schweiz unterliegt Portugal im zweiten Hauptrundenspiel der Handball-WM in Ägypten mit 29:33.

AFP
Obwohl Andy Schmid einmal mehr eine hervorragende Performance an den Tag legte und zum Schluss zum «Player of the match» gewählt wurde, verhilft das der Schweiz nicht zum Weiterkommen in den Viertelfinal.

Obwohl Andy Schmid einmal mehr eine hervorragende Performance an den Tag legte und zum Schluss zum «Player of the match» gewählt wurde, verhilft das der Schweiz nicht zum Weiterkommen in den Viertelfinal.

AFP
Zum Schluss triumphierte Portugal.

Zum Schluss triumphierte Portugal.

AFP

Die Schweiz startete gut ins zweite Hauptrundenspiel gegen Portugal, sehr gut sogar. Bis kurz vor der Halbzeit lieferte sich die Nationalmannschaft ein Kopf-an-Kopf-Rennen gegen den Favoriten Portugal. Vor allem offensiv war das Spiel stellenweise ein wahres Spektakel. Allen voran: Erneut Andy Schmid, der zum Schluss zum dritten Mal im fünften Spiel zum «Player of the match» gewählt wurde.

Doch das nützt alles nichts. Die Schweizer Defensive kann sich nicht über 60 Minuten gegen die starken Portugiesen behaupten. Obwohl Portugal zwischendurch mit vier Toren Vorsprung führte, konnte die Schweiz kurz vor Schluss nochmals den Anschlusstreffer erzielen. Am Schluss soll es nicht sein: Portugal besiegt die Nationalmannschaft mit 33:29 und eliminiert somit jegliche Chance auf ein Weiterkommen der Schweiz in den Viertelfinal. Schade, aber trotzdem eine sensationelle Leistung – besonders wenn man bedenkt, dass Schmid und Co. bis 48 Stunden vor Turnierbeginn noch nicht einmal wussten, dass sie überhaupt mitspielen dürfen. (alp)

Deine Meinung

Update folgt

Danke fürs Mitfiebern! Hier folgt in Kürze ein Update.

Best player of the match ...

... ist natürlich einmal mehr Andy Schmid. Ein schwacher Trost, aber immerhin!

Schade! Trotz spannender Schlussphase gewinnt Portugal dieses Spiel mit 29:33. Die Schweiz hat alles gegeben, leider hat es nicht gereicht.

Nur die Ruhe ...

... heisst es auf Seite der Portugiesen. Mit drei Toren Vorsprung und in Überzahl wird der Ball gemütlich hin und her gepasst.

Time-out Schweiz

Michael Suter trommelt seine Truppe zusammen: «Alli mached Druck, Jungs! Mir holed da no uuf!»

58'

29 : 32

Tor durch Portega nach einem Ballverlust im Angriff der Schweizer. Jetzt braucht es ein Wunder.

57'

2-Minuten-Strafe für Novak und Siebenmeter für Portugal. Areia verwandelt.

57'

Kurz vor Schluss

Tynowski versucht es aus spitzem Winkel und verschiesst. Das schmerzt.

JAA!

Die Portugiesen setzen einen Siebenmeter an die Latte! So muss es sein!

55'

29 : 30

Fünf Minuten vor Schluss verkürzt die Schweiz auf 29:30. Alles ist jetzt möglich. DEFENSE! DEFENSE!

Erkennt man auch in Portugal richtig

2-Minuten-Strafe für die Schweiz

Noch gut zehn Minuten. Die Schweiz spielt in Unterzahl.

Penalty-King

Andy Schmid verzeichnet seinen elften Treffer via Siebenmeter. 25:28.

Zwischen den Hosenträgern hindurch

Auch wenn es aus Schweizer Sicht weh macht: Da hat dieser Twitter-User gar nicht so unrecht...

Die Schweiz lässt nach

Die ersten Anzeichen der Nervosität sind zu spüren. Die Schweizer Nati-Spieler scheinen nicht mehr so frisch wie zu Beginn, geistig, wie auch körperlich.

Ein wahres Tor-Festival

52 Goals haben wir bereits gesehen! Und die Partie dauert noch über eine Viertelstunde.

Wie viele Minuten spielt die Schweiz in Überzahl?

42'

Salina muss raus

Obwohl schon abgepfiffen war, geht der Portugiese Salina unseren Topstar Andy Schmid rüpelhaft an und muss zwei Minuten vom Feld.

Der weltweite Respekt für Schmid ist gross

40'

23 : 24

Anschlusstreffer durch Sidorowicz! Wir müssen es wieder ganz spannend machen!

15 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Kreisläufer

23.01.2021, 13:52

Eine tolle Leistung, mit wenig Vorbereitung. Die unterirdische Leistung sind die meisten Kommentare hier. Hat das Thunfisch und Coronavirus die meisten Hirne soweit zerfressen, dass Defaitismus und Selbstkasteiung salonfähig werden? Oder ist es Wichtigtuerei von Schwätzern, die noch nie Handball oder sonst Leistungssport betrieben haben?

Papa Momoll

22.01.2021, 19:16

Lauter Fehlschüsse, lauter Fehlpässe, lauter unnötige Strafen, wie soll man so ein Spiel gewinnen!

Anna Domina der Film

22.01.2021, 19:01

Nichts anderes erwartet.