Aktualisiert 13.11.2007 21:14

Gemeinde gerät ins Steuer-Elend

In Villeret im Berner Jura ist man geschockt: Weil die wichtigste Firma im Dorf aufgrund einer interkantonalen Vereinbarung rund 1,3 Millionen Franken weniger bezahlen muss, verliert die Gemeinde 60 Prozent ihrer Steuereinkünfte.

Durch diese Einbusse gerät der Ort in eine prekäre Finanzlage. Ausbaden müssen dies die Bewohner: Bereits im nächsten Jahr werden die Steuern deutlich erhöht.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.