Knonau ZH: Gemeinde wegen mehreren Drohungen geschlossen
Aktualisiert

Knonau ZHGemeinde wegen mehreren Drohungen geschlossen

Die Verwaltung der Gemeinde Knonau ZH ist seit mehreren Tagen geschlossen – aus Sicherheitsgründen.

von
sil/wed
Das Gemeindehaus in Knonau ist seit Mittwoch 23. Mai 2018 geschlossen.

Das Gemeindehaus in Knonau ist seit Mittwoch 23. Mai 2018 geschlossen.

Google Street View

Die Gemeindeverwaltung von Knonau ZH ist seit dem vergangenen Mittwoch geschlossen. Laut der Gemeindewebsite aus Sicherheitsgründen. «Einzelne Mitglieder des Gemeinderats haben massive Drohungen von einer Einzelperson erhalten. Ich selbst auch. Die Drohungen trafen zuerst per Mail, anschliessend auch telefonisch über Drittpersonen ein», sagt Gemeindepräsident Walter von Siebenthal zu 20 Minuten.

In Absprache mit der Polizei und mit Beratungsstellen habe man sich dazu entschieden, die Gemeindeverwaltung vorläufig zu schliessen. «Anfangs nächster Woche werden wir die Situation erneut anschauen und entscheiden, wie lange die Verwaltung noch geschlossen bleibt», so von Siebenthal.

Person und Gemeinde sind in laufendes Verfahren involviert

Es habe bereits zuvor Drohungen von dieser Person gegeben: «Wir wollen dies nicht länger hinnehmen.» Darum haben einzelne Gemeinderäte und von Siebenthal nun Anzeige bei der Kantonspolizei Zürich erstattet. «Es geht uns nicht nur um uns selbst, sondern auch um unser familiäres Umfeld und das Personal der Gemeinde Knonau. Durch die Drohungen ist eine grosse Verunsicherung entstanden.»

Wer hinter den Drohungen steckt, will von Siebenthal nicht verraten. Auch zu den Hintergründen gibt er keine weiteren Informationen Preis. Nur soviel: «Die Person und die Gemeinde sind in ein noch laufendes Verfahren involviert, dieses dauert schon länger an. Es ist noch nicht darüber entschieden worden. Aus unserer Sicht gibt es darum keinen aktuellen Grund für die Drohungen.»

Deine Meinung