Frauenfeld TG: Gemeinden suchen neue Wappen
Aktualisiert

Frauenfeld TGGemeinden suchen neue Wappen

Im Regierungsgebäude in Frauenfeld soll eine Wand mit allen Gemeinde-Wappen entstehen. Bloss: Viele Thurgauer Gemeinden haben gar
kein Emblem mehr.

von
ilö
Das Regierungsgebäude soll alle Thurgauer Wappen tragen ... (Foto: Tschanen AG)

Das Regierungsgebäude soll alle Thurgauer Wappen tragen ... (Foto: Tschanen AG)

Zehn Thurgauer Gemeinden wurden vom Kanton aufgefordert, bis Ende Juni ihr neues Wappen einzureichen. Denn alle 80 Gemeindewappen sollen im neu renovierten Regierungsgebäude in Frauenfeld verewigt werden. Grund für das Fehlen der zehn Hoheitszeichen sind die Gemeindefusionen, die zwischen 1993 und 2000 im Thurgau erfolgt sind. Damals verzichteten die betroffenen Gemeinden auf ein neues Wappen. Die fusionierten Gemeinden arbeiten nun intensiv an Lösungen. Tobel-Tägerschen hat bereits ein neues ­Emblem entwickelt, das der Gemeinderat am Samstag am Neujahrsapéro den Einwohnern präsentieren wird. «Für uns war es relativ einfach, weil sich die Wappen von Tobel und Tägerschen gut kombinieren liessen», sagt Gemeindeammann Roland Kuttruff.

Nicht jede Gemeinde will aber ein neues Symbol: «Da wir seit der Fusion von vier Gemeinden ein Logo statt eines Wappens verwenden, sehen wir keinen Anlass dazu», sagt Erich Baumann, Gemeindeammann von Bürglen. Auf die Erwähnung an der Wand des Regierungsgebäudes will die Gemeinde aber nicht verzichten: Bürglen reicht nun wie Affeltrangen das Wappen der gleichnamigen Ursprungsgemeinde ein.

Deine Meinung