Gemeinderat soll Zukunft der Felsenegg-Bahn sichern
Aktualisiert

Gemeinderat soll Zukunft der Felsenegg-Bahn sichern

Die Stadt Zürich soll sich für den Erhalt der Luftseilbahn Felsenegg einsetzen: Im Gemeinderat wurde ein entsprechender Vorstoss eingereicht.

Die einzige Zürcher Luftseilbahn schwebte auf ihrem Weg zwischen Adliswil und der Felsenegg schon sicherer in die Zukunft: Die Denner AG als Hauptaktionär hat den Wunsch signalisiert, das Seilbahngeschäft abzugeben. Zurzeit ist unklar, wer in die Lücke springen wird. Darum gelangen jetzt die Gemeinderäte Daniel Leupi (Grüne) und Christian Traber (CVP) mit einem Postulat an den Stadtrat. «Es wäre sehr bedauerlich, wenn der Betrieb der Bahn mangels Investoren eingestellt werden müsste», heisst es darin.

Gleicher Meinung ist Zürich-Tourismus-Direktor Frank Bumann: «Das Verschwinden der Bahn wäre ein Verlust an Anziehungskraft für den Freizeittourismus.»

Christiane Weibel, Direktorin der Sihltal-Zürich-Uetliberg-Bahn (SZU) und Geschäftsführerin der Seilbahn, ist trotz der Probleme optimistisch: «Ich bin zuversichtlich, dass wir eine breit abgestützte Lösung zur Sicherung der zukünftigen Finanzierung finden werden.»

Andy Fischer

Deine Meinung