Gemüse: Nicht nur zum Verzehr
Aktualisiert

Gemüse: Nicht nur zum Verzehr

Mit Gemüse lässt sich allerhand anstellen. Und dass Vegetarier einen besonders kreativen Umgang mit Karotten, Gurken und dergleichen haben, liegt auf der Hand.

Das vegetarische Hiltl zeigt nun in einem Kinospot, wozu das Grünzeugs abgesehen vom Verzehr taugt. Zum Beispiel zur akustischen Untermalung von Schlägereien im Film. «Kein Geringerer als Quentin Tarantino stand Pate», verkündet das Restaurant stolz. Eine wüste Schlägerei aus seinem Streifen «Death proof» dient als Vorlage für den Spot. Neu vertont mit knackigem Gemüse. Während auf der Leinwand Fäuste fliegen, lässt der Schweizer Sound-Designer Peter Bräker im Hintergrund Melonensaft fliessen, reisst Fenchel auseinander und zerquetscht Tomaten. «So, wie auch in Hollywood gearbeitet wird», sagt Ideengeber Markus Ruf von der Ruf Lanz Werbeagentur AG. Der Spot läuft in den nächsten Wochen im Kino.

aro

Deine Meinung