Aktualisiert

SponsoredGenerationen-Talk: Voneinander lernen

Junge Menschen, Menschen im mittleren Alter und Ältere diskutieren miteinander über das Leben und über Dinge, die sie beschäftigen. Die Themen sind vielfältig. Was die Generationen voneinander wissen möchten, überrascht.

von
CP
Was hat die alte Generation der jungen zu erzählen?

Was hat die alte Generation der jungen zu erzählen?

Konzept Native Ad: Übertragungsmechanismen

Der Kern des Storytellings im Native Ad für Alcina steht jeweils ein Video, in dem Personen verschiedenen Alters miteinander sprechen und Erfahrungen austauschen.

Wir geben den Teilnehmern gewissen Themen vor, etwa über den Militärdienst zu sprechen, über lange Märsche und den «Wolf». Oder über Sport. Oder über Babywindeln. Gerade letzteres hat viel Potenzial, da ältere Herren davon eher nichts wissen. Junge Väter hingegen schon rote Baby-Popos behandeln mussten. So können die verschiedenen Generationen konkret voneinander lernen.

Übertragungsmechanismus im Video: Wir steuern das Gespräch, indem wir es teilweise scripten. D. h. wir geben 2-3 für Linola relevante Themen werden vor, bzw. führen Themenfelder, die einen impliziten Bogen zu Linola spannen ein. Linola wird hingegen hier nicht genannt.

Übertragungsmechanismus im Text: Wir ziehen eine Bilanz über das Gespräch im Video und sorgen dafür, das auch im Text das für Linola relevante Themengebiet (z.B. Probleme, die der Militärdienst oder Sport mit sich bringen) explizit erwähnen. Linola wird hier ebenfalls nicht explizit genannt.

Übertragungsmechanismus in den Boxen: Hier wird in der ersten Box als Sponsor das Produkt genannt, in diesem Beispiel Linola Schutz-Balsam, und nicht das Unternehmen (Alcina, Dr. Wolff). In der zweiten Box steht dann alles über Linola Schutz-Balsam mit Link zur Produkteseite. Siehe Boxen rechts.

Video-Konzept: Generationen-Talk: «Ehrliche Antworten»

Im Generationen-Talk sitzen jeweils sich zwei Personen des selben Geschlechtes - aber verschiedener Generationen - nebeneinander, um sich ehrlich Rede und Antwort zu stehen. Insgesamt entstehen fünf Videos à ca. 2 Minuten. Die Teilnehmer wissen vorher nicht, um welche Themen es im Gespräch gehen wird, sodass die Antworten spontan und ehrlich gegeben werden.

Im Intro der Serie wird das jeweilige Überthema der Episode spielerisch in kleinen Games aufgedeckt. Zum Beispiel müssen die Teilnehmer mit einem Dartpfeil auf Ballone schiessen, in denen das Thema steht oder sie ziehen einen Zettel aus einem Hut auf dem steht, über was gesprochen wird. Hier geben wir auch Linola-relevante Themen vor. Beim Enthüllen des Themas werden die ersten authentischen Reaktionen der Teilnehmer gezeigt und sie sprechen kurz dazu.

Um das offene Gespräch ins Rollen zu bringen, sind auf dem Tisch vor ihnen Kärtchen mit sehr direkten Fragen verdeckt, welche jeweils dem Gesprächspartner gestellt werden müssen. Hier werden ebenfalls 1-2 Linola-relevante Fragen vorgeben. In einer ehrlichen aber humorvollen Diskussion werden verschiedene Themen wie Vergänglichkeit der Schönheit, Stress, die Veränderung des Körpers etc. behandelt. Zusätzlich gibt es das Element der Zuschauerfrage, hier können jeweils die 20-Minuten-Leser die Frage zum Thema stellen, die sie am brennendsten interessiert, aber sie sich nie trauten, die jemandem einer anderen Generation zu stellen.

Damit das Gesprochene im Zentrum steht, wird die Videoserie in einem Filmstudio aufgenommen und die Kulisse auf ein Sofa und wenige Requisiten reduziert. Ein Beispiel:

Themen und Fragen

KÖRPER UND PERSÖNLICHKEIT

- Wärst du gerne in der heutigen Zeit ein Teenager?

- Welche Themen beschäftigten euch in der Jugend, welche werden es wohl sein, wenn ihr älter seid?

- Welche Veränderungen am Körper freut/stört dich am meisten? (Linola/Plantur/Vagisan)

- Was tust du, um dich im Körper wohlzufühlen? (Linola/Vagisan)

- Was würdest du nie tun für deinen Körper, was Gleichaltrige tun?

VERGÄNGLICHKEIT DER SCHÖNHEIT

- Was ist das Schönste, was das Grausamste am Älter werden?

Kehrseite der Jugend/Schönheit? (Vagisan, Plantur)

- Wie verändert sich der Körper, welcher Aspekt am Älterwerden ist unangenehm (Orangenhaut, Winkearm, Falten, Haarausfall)? (Vagisan/Plantur)

- Was hältst du vom Jugendwahn (Fitnesswahn, Schönheits-OP, Narzissmus)?

- Was war in deiner Jugend das Schönheitsideal?

- Was war/ist dein Lieblingsalter?

- Wenn du in meinem Alter wärst, was würdest du anders machen als damals? Midlifecrisis ?

GLEICHBERECHTIGUNG

- Sind die heutigen Männer verweichlicht? Wie war es im Militärdienst. (Linola)

- War die alte Rollenverteilung besser?

- Hatte die alte Rollenverteilung Vorteile?

SPORT UND LIFESTYLE

- Soll Sport Spass machen? (Linola/Vagisan)

- Wann machen sich eure Altersgenossen lächerlich beim Sport?

- Welchen Sport wollen alle eurer Generation beherrschen?

- Was bringt euch Sport - oder was, keinen Sport zu machen?

- Was würdet ihr gerne können?

- Wann habt ihr das letzte Mal sportlich etwas Neues gelernt - und was?

- Vor 20 Jahren war bei Jungen Sport kein Instagram-Lifestyle, heute umso mehr. Was haltet ihr davon - und wie wird es wohl in 20 Jahren sein?

- Gibt es Sportarten, die nur Junge machen dürfen, oder sollen auch 50-Jährige z.b. Skaten?

Sponsored

Diesen Beitrag hat Commercial Publishing Tamedia in Zusammenarbeit mit Linola erstellt.

Linola Schutzbalsam

Linola Schutzbalsam ist die einzige atmungsaktive Schutz-Creme. Sie sorgt für physikalischen Schutz der Haut, indem ihr Gleitfilm auf der Haut mechanisch die Reibung verhindert oder verringert. Gleichzeitig kann die Haut atmen, d.h. es wird Feuchtigkeit abgeleitet.

Linola Schutzbalsam eignet sich besonders für Sportler, übergewichtige Personen - und Babys. Aber acuh Soldaten auf langen Märschen und Arbeiter in Schutzkleidung können die Schtuz-Creme nutzen, um empfindliche Stellen zu schützen.

Weiter Informationen zu Linola Schutzbalsam finden Sie hier.

Deine Meinung