National League: ZSC Lions unterliegen Servette zu Hause
Aktualisiert

National LeagueZSC Lions unterliegen Servette zu Hause

Dem ZSC Lions gelingt die Reaktion auf das Cup-Out nicht. Zu Hause verlieren sie gegen Servette. SC Bern verliert gegen Davos auch in der Liga.

von
sg

Der Vorsprung der ZSC Lions an der Spitze schmilzt. Das 1:2 gegen Servette ist für sie die dritte Niederlage in den letzten vier Meisterschaftsspielen. Und sie war deshalb besonders erstaunlich, weil ab der 34. Minute Junggoalie Charlin das Genfer Tor hütete - und keinen Treffer zuliess. Der 19-Jährige hatte Mayer ersetzen müssen, weil dieser für einen Faustschlag an den Kopf Krügers mit fünf Minuten plus Spieldauer in die Kabine geschickt worden war. Doch die ZSC Lions brachten sowohl während des fast fünfminütigen Powerplays wie auch danach offensiv nichts mehr zustande.

So erwies sich Winniks Ablenker in der 43. Minute im Powerplay zum 2:1 als das Siegestor. Der Kanadier hatte schon das 1:1 (14.) erzielt, schön lanciert von Fehr. Den ZSC Lions war die Verunsicherung nach dem Cup-Aus gegen Ajoie (3:6) anzumerken, es fehlte die Selbstverständlichkeit früherer Tage. In den letzten Spielen haben sie, die offensiv stärkste Mannschaft der Liga, nur noch sechs Tore zustande gebracht. Gegen Servette kassierten sie im 13. Heimspiel ihre zweite Niederlage. Zudem konnte der von Mayer malträtierte Krüger zuletzt nicht mehr mittun.

Deine Meinung