Genf: Freier beisst Frau Lippe ab
Aktualisiert

Genf: Freier beisst Frau Lippe ab

Ein 32-jähriger Mann aus Guinea hat in der Nacht zum Samstag einer 25-jährigen aus Kamerun stammenden Frau in Genf ein Stück der Unterlippe abgebissen.

Gemäss Polizeimitteilung vom Sonntag hatte der Mann in seiner Wohnung der Frau nach deren Darstellung 200 Franken für Sex geboten, was sie abgelehnt habe. Daraufhin habe er sie angesprungen und ihr ein Stück Lippe abgebissen. Das abgebissene Stück wurde später in der Wohnung gefunden und in einer Notoperation wieder an den angestammten Platz angenäht. Die Frau habe das Spital bereits wieder verlassen, teilte die Genfer Polizei mit. (dapd)

Deine Meinung