Aktualisiert 23.10.2003 16:38

Genf: Spektakulärer Brand im Stadtzentrum

Im Genfer Stadtzentrum hat auf einer Baustelle im Dachgeschoss eines Gebäudes ein Brand gewütet. Dicke und schwarze Rauchschwaden zogen durch das umliegende Quartier.

Bei der Feuerwehr gingen gegen 14.00 Uhr Dutzende von Anrufen aus der Bevölkerung ein. Der Brand entwickelte kaum Flammen, aber schwarze Rauchwolken, die sich im Plainpalais-Quartier ausbreiteten, wie ein Feuerwehrsprecher sagte.

Ausgebrochen war das Feuer in einer Teermaschine, welche die Arbeiter für Dichtungsarbeiten auf dem Dach benutzten. Der Teer ist denn auch die Ursache der schwarzen Rauchwolken. Die Feuerwehr rückte mit einem Dutzend Löschfahrzeugen und dreissig Mann aus. Nach zwei Stunden war der Brand unter Kontrolle.

Das Dachgeschoss des Gebäudes wurde beim Brand vollständig zerstört. Das Gebäude, das sich in Renovation befindet, soll später den kantonalen Vormundschaftsdienst beherbergen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.