Geopower ändert Projektablauf

Aktualisiert

Geopower ändert Projektablauf

Die Geopower Basel AG verzichtet nach dem Beben vom 8.12. vorerst auf eine zweite Bohrung.

Der Verwaltungsrat hat am Mittwoch entschieden, zuerst die bisherigen Messdaten zu analysieren und das Konzept ohne Zeitdruck zu überarbeiten. Zu diesem Zweck sind der Bohrturm und das Bohrteam freigegeben worden, damit diese anderswo eingesetzt werden können. Turm und Team verursachten Kosten von über 100000 Franken pro Tag.

Deine Meinung