Georg Fischer verkauft Logimatik AG
Aktualisiert

Georg Fischer verkauft Logimatik AG

Rückwirkend auf Anfang Jahr hat Georg Fischer die im IT-Bereich tätige Tochterfirma GF Logimatik AG an die Beratungsfirma Cap Gemini Ernst & Young verkauft.

Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, teilte Georg Fischer (GF) am Mittwoch mit. Der Preis liege aber im Rahmen der Zielsetzungen des laufenden GF-Strukturprogramms. Die Logimatik AG hat im Jahr 2003 mit 72 Angestellten einen Umsatz von 18 Mio. Fr. erzielt.

Der Verkauf ist Teil des Anfang Jahr eingeleiteten Restrukturierungsprozesses bei GF. Der Konzern will sich auf die Kerntätigkeiten in der Fahrzeugtechnik, den Rohrleitungssystemen und in der Fertigungstechnik (Agie Charmilles) konzentrieren.

Für die GF Logimatik AG biete die Lösung die beste Voraussetzung für eine langfristig auf Wachstum ausgerichtete Entwicklung, argumentiert GF im Communiqué. Die bislang für den Mutterkonzern erbrachten IT-Dienstleistungen würden weitergeführt. Dabei sollen die Aktivitäten am Standort Schaffhausen ausgebaut werden. Der Mitarbeiterbestand soll beibehalten werden.

Die GF Logimatik AG wird mittelfristig einen neuen, zurzeit noch unbekannten Namen erhalten. Für Cap Gemini sei der Kauf ein wichtiger Schritt, um die Produktepalette im Bereich Outsourcing- Services zu ergänzen, hiess es weiter.

(sda)

Deine Meinung