Aktualisiert 07.10.2006 21:05

George Bush sen. wird Flugzeugträger

Der neueste atomgetriebener Flugzeugträger der USA ist am Samstag auf den Namen des früheren Präsidenten George H. W. Bush getauft worden.

Dessen älteste Tochter Doro Bush Koch zerschlug in der Werft des Rüstungsunternehmens Northrop Grumman in Newport News im US-Staat Virginia die traditionelle Flasche Schaumwein am Bug des 327 Meter langen und sechs Milliarden Dollar teuren Trägers der Nimitz-Klasse. An der Zeremonie nahmen zahlreiche Familienmitglieder teil, so auch sein Sohn, der heutige Präsident George W. Bush.

Der 82-jährige Bush war mitten im Zweiten Weltkrieg an seinem 18. Geburtstag den Streitkräften beigetreten. Mit 19 Jahren war er dann der jüngste Pilot der Marine. 1944 wurde er bei einem Torpedoangriff über dem Pazifik abgeschossen und von einem U-Boot gerettet. Er wurde mehrfach ausgezeichnet.

Die «USS George H.W. Bush» ist der zehnte Flugzeugträger der Nimitz-Klasse, den die US-Marine in Dienst stellen will. Sie sollte am Sonntag das Trockendock verlassen. Das Schiff wird einmal eine Besatzung von rund 3.000 Mann haben, wo es stationiert wird, ist noch unklar. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.