Aktualisiert

George Michael: Wird er gefeuert?

Nachdem Popstar George Michael schon wieder verhaftet wurde, denkt seine Plattenfirma Sony/BMG laut darüber nach, ob sie den Sänger nicht fallen lassen soll.

Laut dem Onlinedienst dailymail.co.uk liess das Plattenlabel verlauten: «Obwohl er ein fulminantes Comeback hingelegt hat und die Ticketverkäufe phänomenal waren, sind wir uns nicht mehr sicher, wie viel mehr die Fans ertragen können. Jetzt ist der Punkt erreicht, an dem wir ihn warnen müssen, dass er seine Verantwortung wieder wahrnimmt. Wenn er das nicht tut, müssen wir seine Zukunft bei uns seriös betrachten.»

Nach Polizeiangaben blockierte der 43-Jährige mit seinem Wagen eine Strassenkreuzung im Norden Londons, vor der er an einer roten Ampel gehalten hatte. Polizeibeamte fanden ihn zusammengesunken über dem Lenkrad (20Minuten.ch berichtete).

George wurde noch in der Nacht vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert, kurze Zeit später konnte er es wieder verlassen, wurde danach auch auf Kaution freigelassen. Da im Auto Cannabis gefunden wurde, soll eine Untersuchung jetzt klären, ob der Sänger unter Drogeneinfluss hinter dem Steuer sass.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.