Glück gehabt: George W. Bush entgeht knapp blauem Auge
Aktualisiert

Glück gehabtGeorge W. Bush entgeht knapp blauem Auge

Nachdem ihn einst fast ein Schuh am Kopf getroffen hätte, verfehlte nun ein Baseball knapp den Kopf von Ex-US-Präsident George W. Bush. Auch dieses Mal war ihm das Glück hold.

von
fbu

Bei einem Baseball-Spiel in Texas wurde der ehemalige US-Präsident George W. Bush beinahe von einem Baseball getroffen. (Quelle: YouTube)

George W. Bush sass beim 2:1-Sieg der Texas Rangers über die Chicago White Sox auf den Zuschauerrängen. Der gebürtige Texaner ist ein bekennender Fan der Rangers. Er sass standesgemäss in der vordersten Reihe auf den besten Plätzen.

Dem Texas-Anhänger war wohl nicht bewusst, wie nahe er tatsächlich am Spielgeschehen dran war. Bei einem Foul-Ball der White Sox flog die weisse Kugel nämlich direkt auf ihn zu. Der Chicago-Catcher A.J. Pierzynski eilte vor Ort, um den Politiker vor dem heranfliegenden Ball zu retten, konnte ihn allerdings nicht fangen. Wie damals beim irakischen Schuhwerfer reagierte 65-Jährige schnell und wich dem Ball gekonnt aus. Ein Treffer hätte bestimmt eine mächtige Beule hinterlassen.

Kaum war die Gefahr gebannt, plauderte der ehemalige Präsident erleichtert mit dem Möchtegern-Retter. Entspannt steckte er sich abschliessend ein Nüsschen in den Mund.

Deine Meinung