Freundin von Cristiano Ronaldo: Georgina Rodriguez spricht erstmals über ihre Totgeburt

Publiziert

Freundin von Cristiano RonaldoGeorgina Rodriguez spricht erstmals über ihre Totgeburt

Die Freundin von Cristiano Ronaldo hat Einblicke in ihre Gefühlswelten offenbart. Der Schock über den Verlust ihres Kindes sitzt immer noch tief. 

von
Katja Fässler
1 / 7
«Ein grosses Stück meines Herzens ist zerbrochen und ich habe mich gefragt, wie ich weitermachen kann», so Georgina Rodriguez über ihren und Cristiano Ronaldos Verlust. 

«Ein grosses Stück meines Herzens ist zerbrochen und ich habe mich gefragt, wie ich weitermachen kann», so Georgina Rodriguez über ihren und Cristiano Ronaldos Verlust. 

imago images/ZUMA Wire
Im April 2022 machte das Paar die traurige Nachricht publik. Das Mädchen überlebte, der Junge starb.

Im April 2022 machte das Paar die traurige Nachricht publik. Das Mädchen überlebte, der Junge starb.

imago images/ZUMA Wire
Die beiden waren am Boden zerstört und baten um Privatsphäre. 

Die beiden waren am Boden zerstört und baten um Privatsphäre. 

imago images / Cordon Press/Miguelez Sports

Darum gehts

Die Nachricht war auch für die Fans ein grosser Schock. Als Fussball-Superstar Cristiano Ronaldo (37) und seine Partnerin Georgina Rodriguez im April 2022 auf Instagram mitteilten, dass es zu einer Totgeburt gekommen ist, war das Beileid und Mitgefühl in den Kommentaren gross. Das Paar war am Boden zerstört und bat um Privatsphäre. 

In der zweiten Staffel der Serie «I am Georgina», die kürzlich von Netflix bestätigt wurde, spricht das Model nun über das traumatische Erlebnis. Während eines Filmfestivals soll sie gemäss «The Sun» zu spanischen TV-Journalistinnen und -Journalisten gesagt haben: «Dieses Jahr hat mir gleichzeitig den besten und den schlimmsten Moment meines Lebens beschert. Ein grosses Stück meines Herzens ist zerbrochen und ich habe mich gefragt, wie ich weitermachen kann», so die 28-Jährige. 

Mädchen überlebte

Im Oktober 2021 gaben Ronaldo und Rodriguez bekannt, dass sie Zwillinge erwarten würden. Im März 2022 stand fest, dass es ein Mädchen und einen Jungen wird. Doch dann der Schock: Nur das Mädchen Bella Esmeralda überlebte, der Junge starb. «Es ist der grösste Schmerz, den Eltern empfinden können», schrieb der Spieler von Manchester United damals. «Nur die Geburt unserer Tochter gibt uns die Kraft, diesen Moment mit etwas Hoffnung und Glück zu leben.»

Bella Esmeralda ist das zweite gemeinsame Kind des Paares. Im November 2017 kam Alana Martina (4) zur Welt. Cristiano Ronaldo ist ausserdem Vater von drei weiteren Kindern: Cristiano Jr. (12) sowie Eva und Mateo (Zwillinge, 5). 

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Kind verloren?

Hier findest du Hilfe:

Fachstelle Kindsverlust, Beratung während Schwangerschaft, Geburt und erster Lebenszeit

Himmelskind.ch, für Akuthilfe und Trauerbegleitung

SIDS, nach plötzlichem Kindstod

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Mein-Sternenkind.ch, für betroffene Väter, Familien, Angehörige

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Appella, Telefon- und Onlineberatung bei früher Fehlgeburt

Pro Pallium, Trauergespräche und Trauertreffen

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Jüdische Fürsorge, info@vsjf.ch

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung