Aktualisiert 11.03.2018 11:58

Schulmassaker

Gepanzerter Schülerthek gegen Amokläufer?

In den USA spezialisiert sich eine Firma auf schusssichere Schulsachen.

von
jd

Die Lehrerin Linda Bragg nutzt eine Tafel in ihrem Mathematikunterricht, die auch als Schild im Falle einer Schiesserei dienen kann: «Ich würde mir meine Tafel schnappen, und mich so an der Tür aufstellen, wenn es nötig ist. Aber ich hoffe, ich muss sie nie benutzen.» Jedes Klassenzimmer der Privatschule im US-Bundesstaat Maryland, an der Bragg unterrichtet, hat eine solche Tafel.

Die schusssicheren Schulsachen stellt die Firma Hardwire her. Sie hat auch Protektoren für Schultheks im Angebot. Der Markt boomt. Und die Eltern begrüssen die Aufrüstung der Klassenzimmer. Gretchen Spraul, Mutter einer Schülerin: «Die Tatsache, dass sie das überhaupt haben, dass es das gibt, ist wirklich sehr, sehr beruhigend für alle Eltern hier.»

In dieser Privatschule gab es noch keine Schiesserei. Versuche, das Waffenrecht einzuschränken, stossen in den USA trotz wiederholter Schulmassaker immer wieder auf breiten Widerstand. (jd/afp)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.