Aktualisiert

Gepolsterte Laternen gegen SMS-Unfälle

Schnell noch auf dem Weg nach Hause eine SMS verschicken - und gegen eine Laterne knallen. Das kommt in England angeblich recht häufig vor. Deshalb werden nun gepolsterte Laternen an der «gefährlichsten Tipper-Strasse Londons» getestet.

Dies berichtet die Zeitung «Daily Mail».

Die Londoner Brick Lane ist die erste «Safe Text»-Strasse Grossbritanniens. Die Laternenmasten, alle mit einer weichen Gummimatte gepolstert, sollen nun die SMS-Tipper schützen. Das sei auch nötig, denn laut einer Studie eines britischen Telefonanbieters ist die Brick Lane die unfallträchtigste Strasse für tippende Fussgänger. Die Studie besagt auch, dass 68 000 Unfälle in Grossbritannien aufs SMS-Schreiben zurückzuführen seien.

Die Polster befinden sich in der Testphase. Wenn der Testlauf erfolgreich ist, sollen sie auch in Birmingham, Liverpool und Manchester eingesetzt werden.

(kub)

Deine Meinung