Tempo 150 ausserorts: Gerast, um den Partikelfilter zu putzen

Aktualisiert

Tempo 150 ausserortsGerast, um den Partikelfilter zu putzen

In Werthenstein wurde ein Autofahrer mit mehr als 63 km/h zu viel auf dem Tacho geblitzt. Er sagte zur Polizei, es sei nötig gewesen, sein Auto wieder mal «durchzudrücken».

von
mme
In Werthenstein gab ein Raser einen ganz besonderen Grund für seine Geschwindigkeitsübertretung zu Protokoll. (Symbolbild)

In Werthenstein gab ein Raser einen ganz besonderen Grund für seine Geschwindigkeitsübertretung zu Protokoll. (Symbolbild)

Am Samstagmorgen ist bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Werthenstein im 80-Bereich ein Autofahrer mit 150 km/h gemessen worden. Der Autofahrer musste seinen Ausweis auf der Stelle abgeben und sein Fahrzeug wurde sichergestellt. Der Fahrzeuglenker sagte aus, dass er sein Fahrzeug «durchdrücken» müsse, damit der Partikelfilter wieder mal herausgeputzt werde, teilte die Polizei am Montag mit.

Der Autofahrer wurde um 2:34 Uhr an der Entlebucherstrasse in Werthenstein gemessen. Er fuhr netto 63 km/h zu schnell. Dem 44-jährigen Schweizer wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Sein Auto wurde sichergestellt.

Deine Meinung