Gerber erneut stark
Aktualisiert

Gerber erneut stark

Torhüter Martin Gerber bot beim 4:1-Auswärtssieg seiner Ottawa Senators bei den New Jersey Devils in der Nacht auf heute erneut eine starke Leistung. Der Emmentaler zeigte 31 Paraden und kam in seinem achten Saisoneinsatz zum siebten Sieg.

Beim einzigen Gegentreffer hatte der Schweizer Keeper zudem noch Pech. Im Powerplay der Devils unterband er einen Querpass. Der abgewehrte Puck prallte allerdings von einem Schlittschuh eines Verteidigers ins eigene Tor.

Einen Tag nach seinem zweiten Saisontreffer vergab Mark Streit die Gelegenheit, die Scheibe erneut für die Montreal Canadiens ins Netz zu befördern. Im Penaltyschiessen gegen die Pittsburgh Penguins scheitere er an Torhüter Dany Sabourin. Streits Team setzte sich gleichwohl auswärts 4:3 durch. Allerdings war die Verlängerung nicht zwingend. Die Canadiens hatten nach 21 Minuten bereits 3:0 geführt.

Samstag:

New Jersey Devils - Ottawa Senators (mit Gerber) 1:4.

Pittsburgh Penguins - Montreal Canadiens (mit Streit) 3:4 n.P.

Phoenix Coyotes - Dallas Stars (ohne Stephan) 3:5.

New York Islanders - Carolina Hurricanes (ohne Manzato) 3:8.

Boston Bruins - Philadelphia Flyers 1:2.

Columbus Blue Jackets - San Jose Sharks 2:1

New York Rangers - Toronto Maple Leafs 1:4.

Tampa Bay Lightning- Buffalo Sabres 3:4 n.V.

Nashville Predators - Florida Panthers 4:3.

Chicago Blackhawks - Atlanta Thrashers 2:3.

St. Louis Blues - Washington Capitals 4:3.

Los Angeles Kings - Edmonton Oilers 4:1.

(si)

Deine Meinung