Gerber präsentierte Stanley-Cup-Trophäe
Aktualisiert

Gerber präsentierte Stanley-Cup-Trophäe

Der Schweizer Nationaltorhüter Martin Gerber hat am Montagabend auf dem Viehmarktplatz in Langnau die mit den Carolina Hurricanes eroberte Stanley-Cup-Trophäe präsentiert.

Der Schweizer Eishockey-Nationaltorhüter Martin Gerber (31) präsentierte am Montagabend auf dem Viehmarktplatz in Langnau die mit den Carolina Hurricanes eroberte Stanley-Cup-Trophäe. Rund 1500 Fans jubelten ihrem Idol zu.

«Das ist ein überwältigender Moment für mich. Jetzt wird mir langsam bewusst, was wir mit Carolina in der letzten Saison erreicht haben», sagte Gerber, der in der neuen NHL-Saison bei Ottawa unter Vertrag steht.

Hans Grunder, der VR-Präsident der SCL Tigers, erklärte, dass die einst bei den Tigers von Gerber getragene Nummer 26 unter das Ilfis-Stadiondach gezogen und nie wieder vergeben wird. SEHV- Vizepräsident Renato Eugster bezeichnete Gerber als «Vorbild und Idol». Gerber wird laut Eugster den erstmals in diesem Jahr vergebenen Swiss Hockey Award für Schweizer Spieler im Ausland erhalten.

Der Stanley Cup wird auf seiner Reise in die Heimatorte der Stanleycup-Sieger ständig von zwei Bodyguards begleitet. Gerber holte den Pokal am Montagvormittag in Zürich-Kloten ab und führte ihn nach einem einem Mittagshalt in Luzern ins Emmental.

In Langnau nutzten dann zahlreiche Fans während rund zwei Stunden im Hotel Hirschen die Gelegenheit für entsprechende Erinnerungsfotos. Die Präsentation auf dem Viehmarktplatz bildete dann den Höhepunkt der offiziellen Feierlichkeiten in Langnau.

Vor Gerber hatte vor fünf Jahren dessen Schweizer Nationalgoalie- Kollege David Aebischer den Stanley Cup einen Tag lang in seiner Heimatstadt Freiburg präsentieren dürfen. Aebischer war damals bei Colorado Avalanche engagiert. (si)

Deine Meinung