Nerven verloren: Gerber rastet aus und kassiert drei Spielsperren
Aktualisiert

Nerven verlorenGerber rastet aus und kassiert drei Spielsperren

Torontos Schweizer Goalie Martin Gerber ist von der NHL für drei Spiele gesperrt worden. Gerber verlor in der NHL-Partie gegen die Washington Capitals in der 60. Minute die Nerven und wurde ausgeschlossen.

Der Emmentaler hatte kurz vor Schluss der regulären Spielzeit (59:03) den Treffer zum 2:2 hinnehmen müssen. Gerbers Ansicht nach kam das zweite Tor nur zustande, weil er samt der Scheibe ins Tor gestossen wurde. Es folgte eine hitzige Diskussion mit Schiedrichter Mike Leggo, in deren Verlauf der ansonsten besonnene Gerber ausser sich geriet. Er bedrängte den Unparteiischen und drosch auch noch einen Puck in dessen Richtung. Die Suspensions Gerbers bildete die durch das Regelwerk bedingte automatische Folge seines Verhaltens.

«Ich entschuldige mich dafür, dass ich die Kontrolle verloren habe», sagte Gerber nach dem Spiel, in dem er mit 34 Paraden lange Zeit überzeugt hatte. «Ich wurde ins Netz gestossen, deshalb ging die Scheibe rein.» Er sei sehr verärgert gewesen, habe den Puck ans Plexiglas geknallt und sei für welches Vergehen auch immer vom Eis gestellt worden. «Ich hätte das nicht tun sollen. Das ist offensichtlich.»

Gerbers Ersatz Curtis Joseph machte seine Sache trotz Kaltstart gut und führte die Toronto Maple Leafs zu einem 3:2-Sieg nach Penaltyschiessen. Der bald 42-jährige Joseph parierte in der Verlängerung alle acht Schüsse und hielt den Kasten auch im Penaltyschiessen rein.

Einen ruhigeren Abend verbrachten die beiden anderen Schweizer NHL-Torhüter. Jonas Hiller erhielt eine Pause. Anaheim gewann ohne den Appenzeller das Spiel in Nashville 2:1 n.P. Dallas verlor daheim gegen Vancouver ohne Tobias Stephan 2:5.

NHL. Dienstag

Toronto Maple Leafs (mit Martin Gerber/Matchstrafe in der 60. Minute) - Washington Capitals 3:2 n.P.

Nashville Predators - Anaheim Ducks (ohne Jonas Hiller) 1:2 n.P.

Dallas Stars (ohne Tobias Stephan) - Vancouver Canucks 2:5

New York Rangers - Minnesota Wild 1:2

Tampa Bay Lightning - Columbus Blue Jackets 2:1 n.V.

Montreal Canadiens - Atlanta Trashers 6:3

St. Louis Blues - Los Angeles Kings 2:0

Edmonton Oilers - Detroit Red Wings 2:1 n.V.

(si)

Deine Meinung