Geri Halliwells Baby misshandelt?

Aktualisiert

Geri Halliwells Baby misshandelt?

Der Schock sitzt tief: Das ehemalige Spice-Girl reichte Anzeige bei der Polizei gegen ihre Aushilfs-Nanny ein - weil diese Geris drei Monate altes Baby misshandelt haben soll.

«Was ist passiert? Was hast du meinem Baby angetan?» Diese Worte soll Geri Halliwell ihrer Nanny zugeschrien haben, als sie ihre schreiende Tochter Bluebell in ihre Arme nahm, wie die britische Zeitung «News Of The World» am 3. September 2006 berichtet. Die Nanny - es handelt sich um eine vorübergehend vermittelte Frau einer Agentur - habe nichts gesagt, worauf Halliwell zur Polizei ging. Auf den Armen ihrer Tochter habe Geri blaue Flecken und Prellungen gefunden.

Die britische Polizei gegenüber «News Of The World»: «Wir haben Anschuldigungen der Kindsmisshandlung gegen ein drei Monate altes Kind entgegengenommen. Beamte unserer Abteilung für Kindsmisshandlungen untersuchen die Sache, die Untersuchungen gehen weiter. Niemand wurde verhaftet. Wir möchten betonen, dass die angebliche Misshandlungen physischer und nicht sexueller Art waren.»

Ein Bekannter von Geri: «Bluebell ist so ein glückliches Kind, und es brach Geris Herz, sie in diesem Zustand zu sehen. Sie wusste gleich, dass das nicht normales Baby-Geschrei war, und untersuchte Bluebell, und sie fand die Flecken auf ihrem Arm. Es war das Schweigen der Nanny, das Geri so alarmiert hat. Wenn die Nanny erklärt hätte, dass ein Unfall passiert sei, hätte sie das vielleicht verstanden. Geri hat Bluebell seit ihrer Geburt kaum aus den Augen verloren. Dann lässt sie sie mit jemandem allein, und plötzlich ist die Hölle los.»

Immerhin scheint es Bluebell wieder gut zu gehen. Geris Assistent: «Bluebell ist nun glücklich und wohlauf und es gibt keine weiteren Sorgen um ihre Gesundheit.»

Deine Meinung