Gerichtsbeschluss: Wahlergebnisse werden veröffentlicht
Aktualisiert

Gerichtsbeschluss: Wahlergebnisse werden veröffentlicht

Das Oberste Gericht Simbabwes hat eine Klage der Opposition auf unverzügliche Veröffentlichung der Ergebnisse der Präsidentenwahl angenommen. Der Antrag sei von grosser Dringlichkeit, entschied Richter Tendai Uchena heute.

Das Gericht begann darauf mit der Verhandlung der Klage, die die oppositionelle MDC gegen die staatliche Wahlkommission angestrengt hat. Nach Auffassung der Bewegung für einen Demokratischen Wandel (MDC) hat ihr Kandidat Morgan Tsvangirai die Präsidentenwahl klar gewonnen.

Nach Prognosen unabhängiger Wahlbeobachter und der Regierungspartei Zanu-PF liegt Tsvangirai zwar vor Amtsinhaber Robert Mugabe, muss sich aber einer Stichwahl stellen. Kritiker sehen in der schleppenden Auszählung und Bekanntgabe der Stimmen einen Hinweis darauf, dass hinter den Kulissen manipuliert wird.

(sda)

Deine Meinung